In Kürze auf bergaufundbergab.at

Liebe Freunde von bergaufundbergab!

In Kürze erwarten euch zahlreiche neue Blogbeiträge, die mit einem Mix aus Spannung, Information und Unterhaltung aufwarten können. Dabei werden auch ältere, aber hoch interessante Touren vorgestellt. Für euch haben wir einen kleinen Überblick zusammengestellt:


  • Durch die Nordwand auf den Großen Priel. Alpine Kletterei im oberen zweiten Schwierigkeitsgrad durch die mächtige Felswand in der oberen Ackergrube im Toten Gebirge.  (August 2014)

  • Durch die Nordwand des Schermbergs, der zweithöchsten Wand der Ostalpen. Im III. Schwierigkeitsgrad geht es durch den wunderbaren Welser-Weg auf die 2.396m hohe Erhebung im Toten Gebirge. Gleichzeitig werden auch das Kreuz (2.174m) und der Zwillingskogel (2.184m) vorgestellt. (August 2014)

  • Die Überschreitung der Haller Mauern, eine echt Abenteuerunternehmung in brüchigem Fels und grandiosem Ambiente. Vom Hexenturm geht es zum Großen Pyhrgas...oder fast. Aber liest bald selbst. (August 2014)

  • Kein Name ist klingender! Über das spaltenreiche Waxegkees auf den Großen Möseler in den Ötztaler Alpen! Am Tag darauf befand sich Moritz auf den Spuren der Zsigmondy-Brüder. Bald! (September 2014)

  • Und auch Alpingeschichte haben wir zu bieten! Die (sehr wahrscheinliche) Erstbegehung des Westgrats auf den Reicheschkogel in den Niederen Tauern! Moritz richtet seine alpinen Fühler aus und nimmt euch auf diese Reise mit! (August 2014)

  • Keine Wand ist legendärer, kein Ruf lauter zu hören! Durch die Watzmann-Ostwand am Berchtesgadener Weg! (September 2014)

Außerdem..


..gibt es natürlich auch die aktuellen Berichte nachgereicht:
  • Sonnenuntergang am winterlichen Warscheneck (21. Dezember 2014)
  • Föhnsturm und vorweihnachtliche Gefühle am Großen Bösenstein (23. Dezember 2014)
  • Die erste Skitour im neuen Jahr auf das frequentierte Gamsfeld (2. Jänner 2015)
  • Der Gamskogel bei der malerischen Rettenbachalm mit Skiern (3. Jänner 2015)
  • Eine alpine Winterbegehung des heißgeliebten Traunsteins (6. Jänner 2015)

Viel Spaß beim Schmökern!

Mehr über Gabriel Egger:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Interesse. Hinterlasse uns doch ein Kommentar wenn du Fragen oder Lob zu unseren Aktivitäten mitteilen möchtest.