19. Oktober 2014: Brunnkogel (1.708m)- Nordwestgrat (III+)

3x Brunnkogel NW-Grat (III+)

Nach überstandener Grippe nutzte ich den Sonntag für eine Tour, die ich schon lange im Hinterkopf hatte. Der Brunnkogel NW-Grat ist eine leichtere Alternative zum Vöcklerbrucker-Pfeiler auf den Brunnkogel.

Also machte ich mich am Sonntag Vormittag, erst gegen Mittag auf, ins nicht ganz so weit entfernte Höllengebirge. Am Parkplatz Taflerklause war die Hölle los, doch ich konnte mir so grade noch einen Parkplatz erkämpfen.


Mein Weg führte mich noch auf dem markierten Wanderweg bis zum Einstieg in den Franz-Scheckenberger-Steig.


Im Scheckenberger -Steig ging es dann recht schnell aufwärts.


Ebenso schnell warf ich auch meinen ersten Blick auf den Brunnkogel und dessen NW-Grat. Eine Seilschaft befand sich schon in der 3. Seillänge. Diesen 2 Jungs aus dem Tennengau sollte ich an diesem Tag noch öfters begegnen.



Meine Tour sollte mich zuerst auf die 1446 Meter hohe Bischofsmütze führen.
Kurz vor dem letzten Aufschwung auf die Bischofsmütze begann plötzlich ein Bergrettungs-Hubschrauber über mir zu kreisen. Wenige Höhenmeter später wusste ich auch warum. Eine männliche Person mittleren Alters hatte sich wohl am Scheckenberger-Steig den Fuß verletzt und konnte nicht mehr aus eigener Kraft zurück ins Tal.
Ein gutes Omen für meine Tour....




Danach ging es dann los. Mehr Bilder und eine detaillierte Beschreibung des NW-Grates gibt es in meinem Gipfeltreffen-Bericht




Und weil mir der Grat so gut gefallen hatte kletterte ich in noch zwei mal an diesem Tag. 

Der Abstieg erfolgte über den Hochleckenkogel und das Hochleckenhaus.



Ein wunderschöner Tag im Höllengebrige geht zu Ende.

Mehr über Gabriel Egger:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Interesse. Hinterlasse uns doch ein Kommentar wenn du Fragen oder Lob zu unseren Aktivitäten mitteilen möchtest.